Admira verlor Heimspiel gegen FC Lustenau 3:4

Die Gastgeber begannen stark und gingen früh in Führung. Sturmspitze Friesenbichler traf in der neunten Minute nach einer Toth-Flanke frei stehend per Kopf ins lange Eck. Abwehrspieler Baldauf gelang für den Nachzügler nach rund einer halben Stunde aus der zweiten Tormöglichkeit ebenfalls mit einem Kopfball aber der Ausgleich.

In der Schlussphase der ersten Spielhälfte durften dann beide Teams noch einmal jubeln. Zuerst brachte Kapitän Dospel die über weite Strecken dominierenden Südstädter nach einer Hereingabe von Schicker erneut in Führung (41.), wenig später stellte Fröschl (45.) mit dem dritten Kopfballtreffer der Partie aber auf 2:2.

Auch aufgrund von Abwehrfehlern auf beiden Seiten bekamen die 1.500 Zuschauer in der Südstadt auch nach der Pause einiges geboten. Hagspiel sorgte in der 57. Minute für die erstmalige Führung der Vorarlberger, der Mittelfeldakteur verwertete eine Adilovic-Flanke - erraten - per Kopf. Nach einer Stunde verhängte Schiedsrichter Harkam nach einem leichten Foul an Friesenbichler einen Elfmeter. Der Gefoulte selbst nützte den Strafstoß mit seinem zehnten Saisontor zum abermaligen Ausgleich.

Die zweite Heimniederlage der Admira gegen die weiter achtplatzierten Lustenauer in dieser Saison besiegelte der eingewechselte Kulnik nach einem Fehler vom Admira-Tormann Mandl neun Minuten vor Schluss.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen