Adriano droht wegen Alkoholkonsums WM-Abseits

Am Montag war "O Imperador" (der Herrscher) erstmals nach elf Tagen im Trainingszentrum Flamengos aufgetaucht, vom Üben hielt er aber nichts. "Er hat ein Problem mit dem Trinken. Wenn er anfängt, kann er nicht mehr aufhören", sagte Club-Vizepräsident Marcos Braz über den Profi, der angeblich 106 kg auf die Waage bringen soll. "Adriano braucht Verständnis und Hilfe von allen", ergänzte Trainer Andrade.

Adriano droht die Rolle des WM-Zuschauers. Ob Carlos Dunga so viel Verständnis aufbringt, bleibt abzuwarten. Der Teamchef will seinen Kader für Südafrika im Mai nominieren. Von seinen Aspiranten fordert er kontinuierliche Leistungen und regelmäßige Einsätze. Wer diese Anforderungen nicht erfüllt, hat keine Chance. Frage nach bei Ronaldo und Ronaldinho.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen