Altach gegen Vienna torlos - Tabellenführung weg

Die im Abstiegskampf mit dem Rücken zur Wand stehende Vienna überließ den Altachern weitgehend das Spiel und beschränkte sich auf gelegentliche Gegenstöße. Mehr als zwei, drei gute Möglichkeiten vor der Pause konnten sich die Vorarlberger allerdings zunächst nicht erspielen. Sturmspitze Tomi (19., 25.) vergab die besten Gelegenheiten. In der Pause reagierte Altach-Coach Adi Hütter und ersetzte Tomis glücklosen Sturmpartner Orhan Ademi durch Andreas Bammer.

Nach Wiederanpfiff erhöhten die Vorarlberger den Druck. In der 55. Minute verpassten sie das erlösende erste Tor nur ganz knapp, als Vienna-Verteidiger Mahmud Imamoglu den Ball an die eigene Latte köpfelte. Den Nachschuss knallte Bammer über das Tor. Einem Treffer der Vienna verweigerte Schiedsrichter Oliver Drachta wegen eines Stürmerfouls die Anerkennung. In dieser Situation hatten die Gastgeber Glück, allerdings blieben sie das ganze Spiel über glücklos im Abschluss. Bammer (78., 87.) vergab tolle Chancen, auch einige Standards aus aussichtsreicher Position wurden vergeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen