Baumgartner im Spezial-Anzug durch die Schallmauer

 

Baumgartner im Spezial-Anzug durch die Schallmauer

Während des Aufstiegs in die Höhe wird der 40-Jährige von einer eigenen Druckkapsel geschützt - wenn er die Kapseltüre aber öffnet, muss der Anzug die Schutzfunktion übernehmen. Dann nämlich herrschen eisige Kälte, Sauerstoffmangel und extrem geringe Dichte - und der Anzug aus einem wenige Millimeter starken, feuerfesten und kälteabweisenden Stoff füllt sich mit Stickstoff, um einen lebensnotwendigen Druck von 0,24 bar zu gewährleisten.

Allerdings sind Mobilität, Sicht und Tastempfinden durch Anzug und Helm eingeschränkt. Um sich an diese Situation zu gewöhnen, führt das Team des "Red Bull Stratos"-Projekts eine Reihe von Tests in den USA durch: im Windkanal, in Druckkammern und bisher bereits mit Sprüngen aus rund 8.000 Metern Höhe. Im Anzug verbirgt sich neben der einen Schicht aus einem speziellen Gewebe, das sich mit Gas füllt und so für den notwendigen Druck sorgt, auch ein integriertes Kontrollventil. Es misst ständig den Druck und gleicht ihn entsprechend an.

Der Helm besitzt ein Visier mit einem integrierten Sonnenschutz und ist so konstruiert, dass Verzerrungen im Blickfeld vermieden werden. Eine Heizvorrichtung soll das Anlaufen bzw. Vereisen des Visiers vermeiden. Auch befinden sich im Helm ein Mikrofon und Kopfhörer für die Kommunikation mit dem Mission Control Center auf der Erde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen