Bayern im Schlager gegen Schalke wohl mit Robben

Bayern im Schlager gegen Schalke wohl mit Robben

Robben hatte beim 2:1 am Dienstagabend in der Champions League wegen einer Wadenblessur ebenso passen müssen wie der gesperrt gewesene Sebastian Schweinsteiger. Der Europacup ist im Bayern-Lager vorerst abgehakt. "Unsere Priorität hat die deutsche Meisterschaft und durch Erfolge wie diesen über ManU wird die Mannschaft beflügelt", meinte Sportdirektor Christian Nerlinger.

Felix Magath, der Trainer des FC Schalke, kündigte seinem Ex-Verein schon jetzt für Samstag einen heißen Tanz an. "Wir werden angreifen, haben den Vorteil, dass wir ausgeruht sind, während die Bayern das Spiel gegen ManU noch in den Beinen haben", sagte Magath der "Sport-Bild" vor der Neuauflage des Cup-Semifinales, das die Bayern auswärts 1:0 n.V. gewannen.

Die aus München kommende Klage über den schlechten Zustand des Rasens in der Veltins Arena lässt den Meistermacher hingegen kalt. "Mich stört es nicht. Es gibt wichtigere Themen für mich", meinte Magath. Es sei jedenfalls keine Absicht gewesen, das Grün nicht auszutauschen. Er verriet, dass er wie die Spieler im Vertrag eine Meisterprämie habe und Torhüter Manuel Neuer nicht nach München gehen, sonder bleiben werde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen