Die Torschützen Rakitic und Farfan mit Bordon

Robben erzielte ersten Triplepack

Bayern in Meisterform fertigte Hannover 7:0 ab

Schalke 04 bleibt aber an Bayern dran. Die Königsblauen gewannen ihr Heimspiel gegen Mönchengladbach mit 3:1. Werder Bremen rückte durch ein 4:2 in Wolfsburg auf den dritten Platz vor, weil Leverkusen in Stuttgart 1:2 verlor.

Drei Runden vor Saisonschluss führen die Bayern weiter mit zwei Zählern und gehörigem Selbstvertrauen vor Schalke 04 - eine optimale Ausgangsposition im Bundesliga-Endspurt. "Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt. Wir haben ein Tor gemacht und danach wird es immer einfacher", sagte Bayern-Coach Louis van Gaal, der sich auch darüber freuen konnte, dass seine Mannschaft vier Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon wenig Aufwand betreiben musste.

Nach zuletzt zwei Niederlagen fanden die Schalker auf die Erfolgsspur zurück. Mit einem Distanzschuss sorgte Ivan Rakitic (8.) für die frühe Führung des Titelkandidaten, die Raul Bobadilla (16.) gegen den weit aus seinem Tor geeilten Nationalkeeper Manuel Neuer egalisierte. In der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte stellte Jefferson Farfan (45.) mit seinem Treffer die Zeichen für die Knappen aber wieder auf Sieg. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff machte Rakitic (47.) dann mit seinem zweiten Treffer per Foulelfmeter alles klar.

Im Duell der besten Rückrunden-Mannschaft aus Stuttgart mit Herbstmeister Leverkusen geriet der VfB zunächst in Rückstand. Stefan Kießling (13.) erzielte seinen 19. Saisontreffer für die Werkself. Die schwächte sich kurz darauf selbst, als Tranquillo Barnetta (19.) wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah. Das sollte sich bitter rächen: Neun Minuten später nutzte Cacau erstmals die Überzahl zum Ausgleich aus. Und mit seinem elften Saisontor machte erneut Cacau kurz vor Schluss den wichtigen Heimsieg der Schwaben perfekt (85.).

Auch Werder lag in Wolfsburg zurück. Nach einem 1:2-Pausenrückstand sorgten Claudio Pizarro (49.), Torsten Frings (62.) und Hugo Almeida (75.) für die Fortsetzung der Bremer Erfolgsserie - 4:2.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen