Bayern nach 3:0-Sieg über Mainz vorerst Leader

 

Bayern nach 3:0-Sieg über Mainz vorerst Leader

Die Bayern hatten von Beginn an den Ton angegeben, vergaben aber eine Vielzahl von Großchancen - darunter einen schwach geschossenen Elfmeter von Torhüter Hans-Jörg Butt (32.). In der letzten halben Stunde gab auch Franck Ribery sein Heim-Comeback. Bei den Mainzern spielte ÖFB-Legionär Andreas Ivanschitz bis zur 69. Minute, blieb aber ohne entscheidende Akzente.

Ganz anders als den Bayern geht es Werder Bremen. Die Werderaner kassierten ohne Sebastian Prödl bei Borussia Mönchengladbach mir 3:4 bereits die fünfte Pleite hintereinander.

Ümit Korkmaz gab bei der 1:2-Heimniederlage von Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln ab der 62. Minute sein Comeback nach überstandenem Zehenbruch. Christian Fuchs kam mit seinem VfL Bochum beim abgeschlagenen Schlusslicht Hertha BSC in Berlin nicht über ein torloses Remis hinaus.

Der FC Schalke 04 setzte sich zu Hause gegen 1899 Hoffenheim verdient mit 2:0 durch. Die vergangenen fünf Heimspiele haben die "Königsblauen" damit jeweils zu null gewonnen. Kevin Kuranyi hatte Schalke mit seinem elften Saisontor in Führung gebracht (19.), Lukas Schmitz besorgte den Endstand (49.).

Die Schalker liegen damit nur einen Punkt hinter dem vorübergehenden Leader Bayern München auf dem dritten Tabellenplatz. Die Hoffenheimer dagegen, bei denen Andreas Ibertsberger bis zur 70. Minute in der Viererkette verteidigte, rutschten nach der vierten Niederlage in Serie endgültig ins Mittelfeld ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen