Sonderthema:

Beach-Volley: Mitteleuropa-Meisterschaft in Baden

Beide ÖVV-Paare, bei den Olympischen Spielen jeweils Fünfte, zählen aufgrund der zu erwartenden Konkurrenz aus der Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Kroatien zu den Turnierfavoriten. "Ich habe in Baden schon zweimal im Finale gespielt und immer verloren. Natürlich würde ich mich freuen, wenn auf meiner Visitenkarte ab 6. Juni 'Sieger der Middle European Championship 2010' stehen könnte", erklärte Vize-Europameister Florian Gosch am Mittwoch bei der Präsentation des Turniers im Casino Baden.

Auch die Schwaiger-Schwestern aus dem Waldviertel, die mit Platz neun in Brasilia stark in die World-Tour-Saison eingestiegen sind, sollten jedenfalls um den Titel mitspielen und freuen sich bereits auf ihr Heimturnier. "Baden ist für uns ein ganz besonderes Highlight in dieser Saison, nicht nur, dass wir in unserem Heimatbundesland spielen können, auch die Stimmung und die Atmosphäre in Baden sind etwas ganz Besonderes", betonte Stefanie Schwaiger.

Die Veranstalter, die in Baden zum bereits sechsten Mal internationalen Beach-Volleyball präsentieren, erwarten an den vier Spieltagen im Strandbad rund 15.000 Zuschauer. Ein Preisgeld von insgesamt 12.000 Euro ausgespielt. Zusätzlich zu den bereits genannten ÖVV-Teams hoffen die Organisatoren auch noch auf die Teilnahme von Sara Montagnolli/Barbara Hansel und Clemens Doppler/Matthias Mellitzer, da in der Baden-Turnierwoche kein World- oder Europa-Turnier angesetzt ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen