Catania-Fan wegen Polizisten-Mord verurteilt

 

Catania-Fan wegen Polizisten-Mord verurteilt

Die Ermittler behaupten, den Mann als jenes Mitglied der Fangruppe identifiziert zu haben, das Raciti mit einem Waschbecken getroffen hatte. Dieses war von den Toilettenanlagen der Nord-Kurve des Angelo-Massimino-Stadions von Catania herausgerissen worden. Wegen der Ausschreitungen in Catania waren im Februar 2007 insgesamt 41 Personen festgenommen worden, darunter 15 Minderjährige.

Wegen des Mordes an Raciti ist im Februar ein weiterer Catania-Anhänger zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Der Rechtsanwalt des heute 20-Jährigen bestreitet, dass sein Mandant, der 2007 noch minderjährig war, Racitis Mörder sei. Er habe sich lediglich an den Krawallen in Catania beteiligt gehabt, ein Einspruch gegen das Urteil wurde eingereicht. Nach Racitis Tod hatte das italienische Parlament ein strenges Anti-Gewalt-Gesetz verabschiedet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen