Chile sagte gegen Costa Rica und Nordkorea ab

Der WM-Teilnehmer wäre am selben Abend in Santiago de Chile zuerst auf Costa Rica und dann auf Nordkorea getroffen, da Coach Marcelo Bielsa eine große Anzahl von Spielern im Einsatz sehen wollte. Bei dem Erdbeben sind mehr als 300 Leute ums Leben gekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen