Deutschland unterlag bei Eishockey-WM Finnland 0:1

Das DEB-Team spielt am Mittwoch zum Vorrundenabschluss gegen Dänemark und will mit einem Sieg aus eigener Kraft den Gang in die Abstiegsrunde verhindern. Finnland rehabilitierte sich gegen Deutschland für das 1:4 gegen Dänemark. Jarkko Immonen (26.) schoss das "goldene" Tor gegen die DEB-Auswahl, die sich nicht für das 0:5 von Vancouver revanchieren konnte, weil sie wieder einmal auch beste Chancen ausließ. So scheiterte Michael Wolf im Eins-gegen-Eins-Duell allein vor Torhüter Petri Vehanen (39.).

Zuvor hatte die Schweiz wie Dänemark mit dem zweiten Erfolg den vorzeitigen Einzug in die Zwischenrunde fixiert. Die Eidgenossen besiegten Außenseiter Italien 3:0. Nach dem ebenfalls mühsamen 3:1 zum Auftakt am Samstag gegen Lettland hat die Schweiz damit vorzeitig die Vorrunde überstanden.

Der 24-fache Weltmeister Kanada gewann am Abend in Mannheim 6:1 (2:0, 4:0, 0:1) gegen Lettland. Die Tore erzielten Super-Talent John Tavares von den New York Islanders (2./27. Minute), Marc Giordano (26./40.), NHL-Torschützenkönig Steven Stamkos (19.) und Steve Downie (31.). Für Lettland traf Georgijs Pujacs (51.). Vor dem Spiel musste Kanadas Kapitän Ryan Smyth von den Los Angeles Kings kurzfristig wegen einer Sprunggelenkverletzung passen. Kanada spielt am Mittwoch zum Vorrundenabschluss gegen die Schweiz um den Gruppensieg.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen