Eriksson soll Elfenbeinküste bei der WM trainieren

Eriksson soll Elfenbeinküste bei der WM trainieren

Der Verbandschef des afrikanischen Landes, Jacques Anouma, wurde am Dienstag in der Stockholmer Zeitung "Expressen" mit dem Satz zitiert: "Er kann sich wieder Nationaltrainer nennen." Der Schwede, der von 2001 bis 2006 England trainiert hatte, hatte im Sommer 2009 bei Notts County als Sportdirektor unterschrieben, den Verein nach einem Besitzerwechsel im Februar aber vorzeitig wieder verlassen.

Als Gage für das dreimonatige Engagement an der Elfenbeinküste sind fünf Millionen Kronen (rund 500.000 Euro) im Gespräch. In Medienberichten hieß es weiter, nach der WM soll der Franzose Gerard Gili den Schweden ablösen. Bei der WM-Endrunde müssen die Ivorer in der "Hammergruppe" G gegen Rekordweltmeister Brasilien, Portugal und Nordkorea antreten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen