Gauchos nach WM-Testsieg vor

 

Gauchos nach WM-Testsieg vor "hartem Wochenende"

"Einige Spieler haben sich empfohlen. Nun müssen wir uns hinsetzen und nachdenken. Das wird ein hartes Wochenende", meinte die 49-jährige Fußball-Legende nach dem Benefiz-Spiel zugunsten der Erdbebenopfer auf der Karibik-Insel. "Ich hatte Zweifel bei so mancher Position und dieses Match war sehr nützlich...niemand hat seinen Platz sicher."

Gereizt reagierte Maradona auf die Absage der ursprünglich für 29. Mai geplanten WM-Generalprobe in Dubai. Verbandspräsident Julio Grondona solle nun reagieren, und gefälligst für Ersatz sorgen, erklärte der aufgebrachte 49-Jährige. Ihren nächsten WM-Test absolvieren die "Gauchos" am 24. Mai in Buenos Aires gegen Kanada.

Eine Schrecksekunde erlebten 10.000 Zuschauer bei Chiles 2:0-Erfolg gegen Trinidad & Tobago. Ein Erdbeben der Stärke von 6,4 in Peru war auch im nordchilenischen Iquique noch spürbar. Im Andenstaat waren erst im Februar hunderte Menschen bei einer Erdbeben-Katastrophe ums Leben gekommen. Pedro Morales (1.) und Debütant Sebastian Toro (48.) trafen für die Mannschaft von Marcelo Bielsa. Auch Chile spielte fast ausschließlich mit Kickern aus der heimischen Liga.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen