Gratkorn erlitt 1:2-Heimschlappe gegen Dornbirn

Mit krasser Ineffizienz in der Offensive brachte sich Gratkorn um die Früchte seiner Arbeit. Schon in der ersten Hälfte hätte die Fuchs-Elf vier Tore erzielen können, geriet relativ früh aber sogar in Rückstand: In der 20. Minute schoss Mujic nach einer schönen, weiten Vorlage aus der Mitte des Spielfelds die Gäste mit 1:0 in Führung. Sauseng besorgte nach einem Eckball per Kopf immerhin den Ausgleich (35.), damit war das Gratkorner Pulver aber verschossen.

Zwar bot sich nach dem Seitenwechsel erneut das Bild angriffslustiger Hausherren und äußerst defensiver Dornbirner. Die Vorarlberger, die mit viel Kampfgeist agierten und zumeist harmlose Entlastungsangriffe lancierten, hatten aber dennoch das bessere Ende für sich: In der 86. Minute drückte Mattle nach einem Gestocher den Ball über die Linie und machte so die Demütigung des Tabellensiebenten perfekt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen