Grazer demütigten Salzburg zum Abschluss - 7:0

Die Grazer zeigten von Anfang an, dass sie das eigentlich bedeutungslose Spiel unbedingt gewinnen wollten. Mark Brunnegger brachte die 99ers bereits in der dritten Minute in Führung. Die Salzburger präsentierten sich fehleranfällig, und die Steirer nutzten die Nachlässigkeiten des Vizemeisters gekonnt aus. Im Mitteldrittel stellten Markus Peintner (27.,33.) mit einem Doppelpack und Rodney Jarrett (33./PP) auf 4:0.

Damit war die Partie entschieden. Nick Kuiper (50./PP) sorgte in Überzahl für den fünften Treffer, Eric Healey (55.) setzte nach einem schönen Pass von Warren Norris und einer sehenswerten Körpertäuschung noch ein Tor drauf - 6:0. Für den 7:0-Endstand war Patrick Harand (59.) verantwortlich.

Im Play-off treffen die 99ers nun auf Zagreb, während die Salzburger in einer Neuauflage des Vorjahresfinales Meister KAC zum Gegner haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen