Hiddink ab Sommer nicht mehr Russland-Teamchef

Hiddink ab Sommer nicht mehr Russland-Teamchef

"Nach einem sehr guten Gespräch mit dem neuen russischen Verbandspräsidenten (Sergej Fursenko) haben wir beschlossen, uns am 30. Juni zu trennen", schrieb Hiddink. Der Weltenbummler hatte Russland bei der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz ins Halbfinale geführt, hatte im November aber mit dem Team die Qualifikation für die WM in Südafrika verpasst.

Zu seinen Zukunftsplänen machte Hiddink keine Angaben. Der Erfolgscoach war zuletzt mit mehreren europäischen Topclubs, aber auch mit kurzfristigen Engagements bei WM-Startern in Verbindung gebracht worden. So hatte sich etwa Chelsea-Star Didier Drogba für Hiddink als Teamchef der Elfenbeinküste ausgesprochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen