Kaiserslautern wieder im deutschen Oberhaus

 

Kaiserslautern wieder im deutschen Oberhaus

Düsseldorf und Martin Harnik ließen am Sonntag hingegen beim 1:1 in Bielefeld wichtige Punkte liegen und müssen nun auf ein kleines Wunder hoffen. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt zwei Runden vor dem Ende bereits fünf Zähler. Harnik musste nach 63 Minuten vom Platz. St. Pauli indes hat aufgrund von Augsburgs Remis gute Karten für den zweiten direkten Aufstiegsplatz, drei Punkte liegt die Kult-Elf vor den Schwaben.

Noch am Freitag hatte Kaiserslautern mit der überraschenden 0:1-Heimpleite gegen Hansa Rostock den ersten Matchball zu Meisterschaft und Aufstieg vergeben. Am Sonntag feierten dann aber Hunderte Fans der "Roten Teufel" auf der Tribüne im Frankfurter Volksbankstadion über 100 Kilometer entfernt vom Betzenberg den Aufstieg ihrer Lieblinge. Der FCK-Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz war für eine erste Reaktion nicht zu erreichen: Sein Telefon war überlastet. Und Erfolgstrainer Marco Kurz hatte sich nach München zu seiner Familie zurückgezogen.

"Das ist ein unglaubliches Erlebnis und ein Riesenkompliment an meine Mannschaft, zwei Spiele vor dem Saisonende das nach dem deprimierenden Nackenschlag gegen Rostock geschafft zu haben", meinte der 40-jährige Fußball-Lehrer, der im Juni 2009 nach Kaiserslautern gekommen war und das jüngste, auswärts- und abwehrstärkste Team der Liga nach vier Jahren wieder ins Oberhaus führte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen