Kampf um HLA-Play-off-Tickets geht in Zielgerade

Hard, derzeit Sechster, aber punktegleich (je 16) mit Verfolger West Wien, hat die Fivers Margareten zu Gast, muss aber ohne Teamspieler Michael Jochum (Bruch der Elle) auskommen. Die Wiener haben eine ungleich leichtere Aufgabe, sie empfangen Schlusslicht Tulln. In der letzten Runde am 13. Februar ist die Sache dann umgekehrt: Hard reist nach Tulln, West Wien muss zu Bregenz.

Der Meister bekommt es am Samstag mit Krems zu tun, die Niederösterreicher, denen ein Punkt auf den Leader fehlt, spekulieren noch mit Platz eins. "Unsere Chancen stehen sehr gut", sagte Aufbau-Spieler Kristof Vizvary selbstsicher. Bregenz-Kanonier Roland Schlinger, der bei der EM fast 4,7 Treffer pro Spiel erzielte, ist sich der Herausforderung bewusst: "Das wird ein ganz schwieriges Spiel werden."

Ihre Play-off-Tickets fixieren müssen noch Linz (19 Punkte) und Innsbruck (18). Die Oberösterreicher wären mit einem Sieg gegen Nachzügler Leoben für den Kampf ums Halbfinale qualifiziert, Innsbruck könnte im Tiroler Derby in Schwaz einen wichtigen Schritt machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen