Linz und Capitals wollen Halbfinal-Tickets lösen

 

Linz und Capitals wollen Halbfinal-Tickets lösen

Meister KAC muss bei Vizemeister Red Bull Salzburg (Stand: 2:2) auf den gesperrten Trainer Manny Viveiros verzichten. Graz will gegen Zagreb in Führung gehen, auch in dieser Serie steht es 2:2.

Caps-Trainer Kevin Gaudet und Linz-Coach Kim Collins gaben sich unisono optimistisch, dass sie am Dienstag gleich ihre erste Chance nützen können. Aber "die Villacher werden sicher nicht aufgeben und nochmals alles versuchen", erwartet Collins ein hartes Stück Arbeit.

In der Neuauflage des Vorjahresfinales zwischen Salzburg und dem KAC gab es bisher nur Auswärtssiege. Hält die Serie, wäre diesmal wieder der Titelverteidiger an der Reihe. Der KAC muss allerdings auf Viveiros verzichten. Der KAC-Trainer war am vergangenen Dienstag nach einem verbalen Schlagabtausch zu einem echten übergegangen, er versetzte Salzburgs Co-Trainer Gene Reilly einen Stoß und zerriss ihm das Hemd. Viveiros entschuldigte sich, nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, wurde aber für ein Spiel gesperrt.

Graz ist als Nummer eins ins Play-off eingezogen und gegen Zagreb auch 2:0 in Führung gegangen, hat die jüngsten zwei Spiele aber verloren. Graz-Trainer Bill Gilligan fordert, dass die Mannschaft "einfach alles besser" macht und gibt sich zuversichtlich: "Wir spüren den Druck, doch wir werden ihm stand halten."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen