Linz will auch vor eigenem Publikum siegen

 

Linz will auch vor eigenem Publikum siegen

Sein Team hatte am Donnerstag auswärts mit dem 3:2-Erfolg beim favorisierten Vizemeister Salzburg den fünften Play-off-Sieg in Folge gefeiert hatte. Die Linzer hoffen außerdem auf eine neuerliche Ausnahmeleistung ihres Torhüters Alex Westlund. "Alex ist in einer unglaublichen Form. Wir machen schon Fehler, aber er bügelt sie fast alle aus. Jetzt fängt er sogar schon Scheiben, die unfangbar sind und spielt mit viel Selbstvertrauen", betonte Collins.

Die Salzburger geloben für das Auswärtsspiel (18.00 Uhr) Besserung und wollen vor allem Strafen vermeiden. "Die ersten zwei Drittel haben wir mehr oder weniger verschlafen, uns mit unnötigen Scheibenverlusten herumgeärgert und dazu zwei Tore in Unterzahl kassiert - so kann man gegen die Linzer nicht gewinnen", sagte Stürmer Manuel Latusa. Es gelte vielmehr die Leistung aus dem Schlussdrittel zu bringen. "Da müssen wir in Linz auf jeden Fall anschließen", forderte Latusa. Spiel drei der "best of seven"-Serie geht am Dienstag wieder in Salzburg über die Bühne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen