Österreich plant Bewerbung für Handball-WM 2015

Österreich plant Bewerbung für Handball-WM 2015

Der ÖHB will die Bewerbung auf der Struktur und dem Know-how der diesjährigen EURO aufbauen, das Turnier war in Wien, Wiener Neustadt, Graz, Linz und Innsbruck ausgetragen worden. "Wir haben jede Menge Wissen aufgebaut und Menschen geschult, das wollen wir weiter nützen", meinte Hausleitner. Laut ÖHB wussten gemäß einer Studie im Vorfeld der EM nur knapp zehn Prozent der Österreicher, dass das Turnier stattfinden wird.

Im Nachhinein hatten es rund 70 Prozent wahrgenommen, den Namen Viktor Szilagyi (ÖHB-Kapitän) konnten nach der EM 56 Prozent der sportinteressierten Bevölkerung richtig zuordnen. "Wir wollen den Handball bekannter machen und dem Handball Gesichter geben. Das ist uns gelungen", erklärte Hausleitner, unter dem über die vergangenen Jahre ein professionelles Umfeld für die Nationalteams aufgebaut wurde.

Auch bei Themen wie dem Bau von reinen Ballsporthallen, der Ausbildung von Funktionären oder dem Ausbau der derzeit sieben Leistungszentren findet der ÖHB seit der EM deutlich mehr Gehör als davor. Die Neuanmeldungen im Nachwuchsbereich sind stark gestiegen, bis Saisonende soll es nicht zuletzt durch das Projekt "Minihandball" in Österreich 1.000 neue Club-Spieler geben. In Zukunft soll es auch pro Jahr und Landesverband zumindest eine Vereinsneugründung geben, der ÖHB fördert dieses Ziel mit einem Startpaket.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen