Panathinaikos holte Double - Krawalle in Athen

 

Panathinaikos holte Double - Krawalle in Athen

Das Traditionsteam beendete damit eine sechsjährige titellose Zeit. Zuletzt hatte Panathinaikos Athen 2004 die Meisterschaft und den Cup nach Athen geholt.

Vor dem Pokalfinale waren Hunderte Hooligans aneinandergeraten. Die Randalierer bewarfen sich mit Leuchtkugeln und zündeten Sitze und Transparente an. "Nur durch ein Wunder gab es keine Schwerverletzten oder sogar Opfer", hieß es im Sportradio des staatlichen Rundfunks. Zu Ausschreitungen war es auch außerhalb des Stadions gekommen, als Hooligans ohne Eintrittskarten versucht hatten, ins Stadion zu gelangen. Die Polizei setzte Tränengas ein, wie Fernsehbilder zeigten. Die Polizei stellte im Vorfeld des Spiels etwa 600 Leuchtkugeln und Feuerwerkskörper sicher.

Insgesamt 18 Randalierer wurden festgenommen und sollen am Montag der Staatsanwaltschaft vorgeführt werden. Mindestens 18 Menschen wurden verletzt, sechs davon mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Etwa 15 Zuschauer seien leicht verletzt worden, berichteten griechische Medien. Die Lage beruhigte sich etwa eine Stunde vor Spielbeginn. Während und auch nach dem Endspiel kam es dann zu keinen weiteren Ausschreitungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen