Roma bleibt Inter dank Totti-Doppelpack auf Fersen

Roma bleibt Inter dank Totti-Doppelpack auf Fersen

Am letzten Serie A-Spieltag spielt Inter in Siena, die AS Roma muss zu Chievo Verona. Als die Mailänder Fans im Giuseppe Meazza-Stadion bereits Meisterschaftsgesänge anstimmten, drehte Roms überragender Kapitän das schon verloren geglaubte Spiel gegen Cagliari im Alleingang noch um. Andrea Lazari hatte die Sarden in der 73. Minute in Führung gebracht. Danach besorgte Totti in der 79. Minute zuerst den Ausgleich und in der 83. per Elfmeter auch noch den Siegtreffer.

Inter gab sich auf dem Weg zum fünften "Scudetto" in Serie trotz des knappen Resultats keine Blöße. Vier Tage nach dem Cup-Sieg gegen die Roma geriet der Champions-League-Finalist zwar durch ein Eigentor von Thiago Motta (13.) früh in Rückstand, kam jedoch im direkten Gegenzug durch eine weiteres Eigentor von Andrea Mantovani (14.) sofort zum Ausgleich. Danach startete Inter durch: Esteban Cambiasso (34.), Top-Torjäger Diego Milito (39.) und Mario Balotelli (52.) schossen Inter zum Sieg. Pablo Granoches Anschlusstreffer (60.) und das 3:4 durch Sergio Pellissier (74.) konnten die Platzherren nur noch kurz nervös machen.

Der Österreicher György Garics ist mit Atalanta Bergamo abgestiegen. Der 26-Jährige, der im Sommer 2008 von Napoli nach Bergamo gewechselt war, gab ab der 58. Minute ein Comeback, konnte die 0:2-Niederlage bei seinem Ex-Club mit Erwin Hoffer auf der Bank aber nicht verhindern. Bologna reichte ein 1:1 gegen Catania, um den Klassenerhalt zu sichern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen