Salzburg empfängt Frühjahrs-Überraschung LASK

 

Salzburg empfängt Frühjahrs-Überraschung LASK

Die Statistik spricht klar für die "Bullen", die seit dem Wiederaufstieg des LASK von zehn Spielen sieben gewonnen und nur eines verloren haben. Im bisher letzten Duell der beiden Teams konnte Schwarz-Weiß im Oktober immerhin ein 0:0 holen. Der letzte Sieg der Oberösterreicher in Salzburg datiert bereits vom 11. März 2000. Ein Tor ging damals auf das Konto von Jürgen Panis, der zuletzt gegen Rapid traf, am Sonntag aber eines angeschlagenen Oberschenkels wegen wohl ausfallen wird.

Für zwei steirische Protagonisten ist das Duell ein besonderes. Salzburg-Stürmer Roman Wallner erzielte im Herbst noch für den LASK Tore am Fließband, LASK-Zugang Rene Aufhauser war im Winter beim Meister aussortiert worden. Aufhauser erholte sich von seiner gegen Rapid erlittenen Rückenblessur im Eiltempo, kann daher vor gewohnter Kulisse gemeinsam mit Justice Majabvi das defensive Mittelfeld beackern.

Salzburg-Coach Huub Stevens ist vor dem LASK jedenfalls gewarnt. "Es wird ein schweres Spiel", sagte der Niederländer, der nach der Niederlage in Lüttich doch "sehr enttäuscht" war. "Wozu der LASK fähig ist, hat er gegen Rapid gezeigt. Sie spielen auch auf Kunstrasen gut, das sieht man an den letzten Spielen, die sehr knapp ausgegangen sind."

Den Kunstrasen sahen seine Mannen wiederum in der letzten Zeit nur selten, schließlich standen in Liga, Cup und Europa League sämtlich Auswärtsspiele auf dem Programm. "Das ist aber kein Problem, weil die Spieler es gewohnt sind", sagte Stevens, "wir werden am Freitag und Samstag konzentriert auf Kunstrasen arbeiten".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen