Schweden startet nur mit 18 Profis in Eishockey-WM

Nach der Vorrunde können alle Teams ihren Kader auf 25 Spieler ausweiten. Im aktuellen Team sind lediglich fünf Spieler aus der nordamerikanischen Profiliga (NHL). Dort stehen mit den Detroit Red Wings und den Vancouver Canucks zwei Teams im Playoff-Viertelfinale vor dem Aus, bei denen einige schwedische Hochkaräter wie die Sedin-Brüder Daniel und Henrik (Vancouver) und Henrik Zetterberg (Detroit) spielen.

Der Olympiasieger von 2006 trifft in Mannheim in der Gruppe C neben Norwegen auch auf Tschechien und Außenseiter Frankreich. Schweden steht nach dem Viertelfinal-Aus bei Olympia in Vancouver unter großem Druck bei der WM.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen