Siege für Salzburg und Linz im Eishockey-Play-Off

Siege für Salzburg und Linz im Eishockey-Play-Off

Den Grundstein zum vierten Auswärtssieg im fünften Saison-Auftritt in Zagreb legten die Salzburger bereits in der Anfangsphase. Welser erzielte in der 7. Minute die Führung, drei Minuten später erhöhte Filewich in Überzahl auf 2:0 für die Gäste. Der Anschlusstreffer von Heerema (13.) ließ die Kroaten noch einmal hoffen, ehe Filewich eine Minute vor dem Ende des Mitteldrittels für die Vorentscheidung sorgte. Mit dem 4:1 für die "Bullen" durch Aubin (41.) war der Widerstand der Hausherren endgültig gebrochen, das 5:1 durch Siklenka (57.) im Powerplay war nur noch Draufgabe.

Die Black Wings Linz verkürzten mit dem 2:1 vor 3.050 Zuschauern in der eigenen Halle in der "best of seven"-Serie auf 1:3. Martin Grabher Meier erzielte nach 2:09 Minuten der "Overtime" den entscheidenden Treffer. Die Capitals haben am Donnerstag (19.15 Uhr) mit Heimvorteil neuerlich "Matchpuck".

In der 28. Minute nützte die Wiener eine nummerische Überlegenheit zur Führung, Rotter lenkte einen Schuss von Bouchard unhaltbar zu seinem dritten Play-off-Treffer gegen Linz ab. Im Schlussabschnitt hielt die starke Defensive der Wiener, die alle sieben bisherigen Play-off-Spiele gewonnen hatten, zunächst den Angriffen der Gastgeber stand. Gerd Gruber traf jedoch 7:16 Minuten vor dem Ende zum 1:1 für die Linzer. In der Verlängerung hielten die Linzer den Druck aufrecht und waren gleich mit dem ersten Schuss erfolgreich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen