Skyrunner Stangl will auf alle

 

Skyrunner Stangl will auf alle "14 seven summits"

Am Mittwoch bricht Stangl Richtung Mount Logan in Kanada auf. Der 5.959 Meter hohe Berg im Yukun Territorium gilt als der massigste der Erde. Vom Basislager zum Gipfel sind 4.000 Höhenmeter zu überwinden, weit mehr als am Mount Everest, wo es "nur" 2.400 Meter sind. Den höchsten Berg der Welt als Tagestour hat der Steirer bereits 2006 geschafft, am Mount Logan ist er im vergangenen Jahr wegen eines unüberwindlichen Spaltengewirrs und fehlender Ausrüstung gescheitert.

Im Sommer nimmt sich der 44-Jährige neuerlich den 8.611 hohen K2 im Karakorum vor. 2008 kam der Skyrunner bis auf 8.100 Meter, dann beendete eine Eislawine die Saison auf dem zweithöchsten Berg der Erde. Elf Menschen starben. 2009 scheiterte Stangl beim zweiten Versuch auf 8.300 Meter. Im vergangenen Jahr erreichte überhaupt niemand den K2-Gipfel.

Im Dezember will der Steirer noch auf den fast 4.900 Meter hohen Mount Tyree, den zweithöchste Berg der Antarktis. Dort musste der Skyrunner im vergangen Dezember aufgeben, als sein Kollege Thomas Strausz durch Steinschlag schwer verletzt wurde. Erst sieben Menschen standen seit der Erstbesteigung 1967 auf dem Gipfel des Bergs.

Die "seven summits" hat Standl in einer Gesamtaufstiegszeit von 58 Stunden und 45 Minuten geschafft. Der Skyrunner verzichtet sowohl auf Zwischenlager als auch auf zusätzlichen Sauerstoff.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen