Slowakei komplettierte Eishockey-Viertelfinale

Michal Handzus und Marian Gaborik hatten den Favoriten in der achten und elften Minute in Führung gebracht. Mats Zuccarello Aasen schoss das Anschlusstor (19.), Richard Zednik gelang unmittelbar danach das 3:1. Mit großer Moral kämpfen sich die Norweger zurück. Tore Vikingstad (28.) und Anders Bastiansen (40.) trafen für die Skandinavier, ehe Satan für die Slowakei zur Stelle war.

Im ersten Drittel war es zu einer schrecklichen Szene gekommen. Der Norweger Ole Kristian Tollefsen krachte mit seinem Ellbogen gegen den Kopf des Slowaken Lubos Bartecko, der daraufhin zu Boden ging und blutüberströmt liegengeblieben war. Das medizinische Personal war sofort zur Stelle. Nach der Erstversorgung wurde Bartecko in eine Klinik gebracht. Laut dem slowakischen Team ist sein Zustand stabil. Tollefson, der bei den Detroit Red Wings und der einzige NHL-Legionär der Norweger ist, wurde von den Referees für seine rüde Attacke mit einer Matchstrafe vorzeitig in die Kabine geschickt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen