Sonderthema:
Snowboarder Tölderer Zweiter der Freeride-WM

 

Snowboarder Tölderer Zweiter der Freeride-WM

Bei den Snowboarderinnen gewann Aline Bock (GER) den Titel, im Skifahren ging Gold an Candide Thovex (FRA) bzw. die Norwegerin Ane Enderud. Für Aufsehen gesorgt hatte bereits am vergangenen Samstag Julia Mancuso (USA). Die zweifache Olympia-Zweite von Vancouver (Abfahrt, Super-Kombi) belegte bei ihrem Freeride-Debüt auf Anhieb Platz drei, obwohl der "Xtreme" auf dem steilen Face des "Bec des Rosses" in Verbier als einer der schwierigsten Freeride-Bewerbe überhaupt gilt. "Es war hart, weil ich erstmals in diesem Jahr einen so technischen und steilen Hang gefahren bin. Ich war echt froh, nicht zu stürzen", sagte die US-Amerikanerin.

Nur drei Tage nach ihrem Coup in Frankreich sicherte sich Mancuso am Dienstag (Ortszeit) in Lake Placid/New York bei den US-Alpinskimeisterschaften vor Laurenne Ross den Titel im Riesentorlauf. Mit ihrem 11. US-Titel brach Mancuso den 55 Jahre alten Rekord von Andrea Mead. Kein Mann oder Frau hat mehr nationale US-Alpinski-Titel gewonnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen