Solo-Ruderer nach Rekord in Neuseeland an Land

Seine Mutter stand mit einem Butterbrot mit Schinken und Ei bereit. "Das ist das beste Sandwich, das ich je probiert habe", meinte er. Der Abenteurer sah nach Angaben der Anwesenden nach seinem zweimonatigen Dauereinsatz trotz Erschöpfung erstaunlich fit aus.

Quincey war durch Strömungen so oft zurückgeworfen worden, dass er auf der 2.200 Kilometer langen Strecke wahrscheinlich mehr als 3.000 Kilometer rudern musste. Sein Vater Colin legte die Strecke 1977 in anderer Richtung zurück.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen