St. Pölten feierte 3:2-Zittersieg gegen Gratkorn

Stephan Zwierschitz (11.) eröffnete bei holprigen Platzverhältnissen am Voithplatz den Torreigen für die Gelb-Blauen, die sich nach der Gelb-Roten Karte für Gratkorns Markus Gsellmann (21.) bereits auf der Siegesstraße wähnten. Doch anstelle das Spiel zu kontrollieren fielen die "Wölfe" zurück, Dubravko Tesevic (45.) gelang kurz vor dem Pausenpfiff aus einem Elfmeter nach Foul an Cichon der Ausgleich.

Der Linksverteidiger legte nach Seitenwechsel sogar per Freistoß (57.) nach, wobei SKN-Torhüter Vollnhofer keine gute Figur machte. Sein Trainer Martin Scherb reagierte und brachte mit Mössner eine frische Offensivkraft. Sechs Minuten nach seiner Einwechslung traf der Stürmer zum 2:2 und machte kurz vor Schluss den sechsten Heimerfolg seiner Mannschaft perfekt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen