Tottenham will auch Manchester United Bein stellen

Tottenham würde bei einem vollen Erfolg im Kampf um Rang vier Manchester City auf Distanz halten und gleichzeitig im Titelkampf Schützenhilfe für den Tabellenführer Chelsea leisten. Die Londoner empfangen ohne den gesperrten Kapitän John Terry sowie den verletzten John Obi Mikel erst am Sonntag Stoke City.

Die Statistik spricht allerdings nicht für einen Überraschungssieg von Tottenham (64 Punkte), die Schützlinge von Trainer Harry Redknapp haben seit neun Jahren nicht mehr gegen ManUnited gewonnen, der letzte volle Erfolg im Old-Trafford-Stadion gelang 1989. Vor der 36. Runde hat Chelsea (77) nur noch einen Punkt Vorsprung auf United (76) und das um drei Treffer bessere Torverhältnis.

Der Tabellendritte Arsenal (71), der wohl nur noch theoretische Chancen auf die Meisterschaft hat, bekommt es im Emirates-Stadium am Samstag mit dem Fünften Manchester City (62) zu tun. Der Tabellen-15. Wigan Athletic (Paul Scharner) trifft am Samstag auswärts auf West Ham United, die auf Rang 16 liegenden Wolverhampton Wanderers (ohne Stefan Maierhofer) empfangen die Blackburn Rovers.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen