Wiener Neustadt will Schwung aus dem Cup mitnehmen

 

Wiener Neustadt will Schwung aus dem Cup mitnehmen

"Ich hoffe, dass die Mannschaft den Schwung vom Cup mitnimmt und vom Start weg zeigt, dass sie gewinnen will", betonte Wiener-Neustadt-Coach Peter Schöttel. Seine Truppe ist mit einem ungefährdeten 4:0-Erfolg in Klagenfurt gegen Austria Kärnten ins Cup-Endspiel (16. Mai) eingezogen und hat dabei viel Selbstvertrauen getankt.

Die Niederösterreicher gehen gegen die Oberösterreicher als Favorit in die Partie, haben von den jüngsten sieben Heimspielen (4-2-1) nur eines verloren.

Die Rieder waren unter der Woche ebenfalls im Cup-Einsatz, verloren ihr Halbfinale allerdings am Mittwoch gegen Sturm Graz mit 0:1. "Wir haben im Herbst viel erreicht, jetzt weniger. Die Enttäuschung ist da", gab Ried-Coach Paul Gludovatz zu. Seine Mannschaft hat in der Meisterschaft nur zwei Siege aus den jüngsten 15 Runden (2-3-10) geholt, einen davon allerdings zuletzt mit dem 2:1 gegen Kapfenberg.

Bei einem weiteren vollen Erfolg könnten die Oberösterreicher auch wieder in den Kampf um den fünften Platz einsteigen, derzeit liegt die Gludovatz-Elf (35) noch hinter dem SV Mattersburg (37), aber vor dem LASK (33) auf Rang sieben. "Wir wollen gut auftreten, noch Punkte mitnehmen und vor dem LASK bleiben", meinte der Ried-Trainer. Dem Gegner streute der Ex-ÖFB-Nachwuchs-Teamchef Rosen. "Wiener Neustadt spielt einen attraktiven, offensiven Fußball, und sie haben durch das 4:0 zusätzliches Selbstvertrauen getankt."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen