Sonderthema:
Wir sind bei E-Autos Europa-Spitze

Plus von 121%

Wir sind bei E-Autos Europa-Spitze

Nirgendwo sonst in Europa sind Autolenker umweltbewusster, nirgendwo sonst wird so viel auf erneu­erbare Energie im Verkehr gesetzt. Wie eine Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) jetzt zeigt, ist in keinem anderen europäischen Land der Anteil der E-Autos bei den neuzugelassenen Pkws höher als in Österreich!

Spitzenposition

Im ersten Halbjahr 2017 brachten wir es auf einen E-Auto-Anteil von 1,4 % an allen neuzugelassenen Wagen. Das ist fast dreimal so hoch wie beispielsweise in Deutschland.

Insgesamt wurden bis Juni 2.679 Wagen, die mit Strom fahren, an­gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 33,4 %. Allein im Juli stiegen die Neuzulassungen noch einmal um 121,4 %!

Anschaffung eines E-Autos wird staatlich gefördert

  • Boom nicht nur in Städten. Zwar gehen die Stockerlplätze mit dem höchsten E-Auto-Anteil an Wiener Bezirke (Innere Stadt, Neubau und Mariahilf), dahinter folgen aber sofort ländliche Bezirke, wie Rohrbach, Hermagor, Mistelbach oder Gröbming. Wichtiger Grund für den E-Auto-Boom ist die seit März angebotene Ankaufprämie (siehe Kasten unten).
  • Immer mehr E-Tankstellen. Die Versorgung mit Ladestationen wird immer besser. „Man kommt mit dem E-Auto vom Neusiedler bis zum Bodensee“, sagt Michael Fischer vom Smatrics-Netz (400 Stationen flächendeckend in Österreich).
  • Die beliebtesten E-Autos. Bei den Österreichern derzeit am meisten nachgefragt: der Renault ZOE, der BMW i3, der e-Golf von VW und der Hyundai IONIQ.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.