Schock: Kein iPhone X zu Weihnachten

Harte Zeiten für Apple-Fans

Schock: Kein iPhone X zu Weihnachten

Der wahrscheinlich berühmteste und treffsicherste Apple-Kenner und iPhone-Insider hat eben seine Prognose zum Start des iPhone X vorgelegt – und Ming-Chi Kuo schockt damit Apple-Fans weltweit: Denn zum Verkaufsstart am 3. November soll Apple gerade einmal 2 bis 3 Millionen Stück des Super-iPhones auf Lager haben. Rund um den Globus wird aber mit 50 Millionen Vorbestellungen gerechnet.

Wenn das Apple-Orakel Kuo recht hat, müssen wohl die meisten österreichischen Käufer die Hoffnung aufgeben, noch heuer ein iPhone X in die Finger zu bekommen. Laut Kuo dürfte die Produktion erst bis März auf Hochtouren anlaufen. Hintergrund der düsteren Prognose: Es gibt Probleme mit komplexen Teilen bei der 3-D-Kamera und den Sensoren für die revolutionäre Face-ID, die den Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Handys ersetzt.

In Österreich kann man das Super-Handy schon in fünf Tagen, ab dem 27. Oktober, vorbestellen – ob es Apple-Fans zum Starttermin 3. November tatsächlich bekommen, bleibt fraglich. Fix ist: Alle wollen es haben – trotz eines Preises ab 1.149 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum