In der Praxis die Nummer Eins

Privat Wohnen klarer Favorit

In der Praxis die Nummer Eins

Mehr als die Hälfte Wiens lebt privat und von der Zuwandererfamilie über Altmieter und Studenten bis zum Psychotherapeuten leben alle in der Regel in guter Nachbarschaft unter privatem  Dach.

IGPI - ADV - KW27/28 - Bild 2 © Allahyari PR

Die Pluspunkte für den privaten Immobilienmarkt sind bei den Wienern neben Individualität, Altbauflair und Lage vor allem die Möglichkeit, ohne großes Startkapital schnell die passende Wohnung beziehen zu können. Lange Vormerkzeiten, außerstädtische Lage oder  hohes Investitionskapital wie bei Genossenschaftswohnungen sind nicht notwendig. Gemeindewohnungen sieht die Bevölkerung als notwendige  Sozialleistung, jedoch nur für Bedürftige.

Klarer Favorit am Privatmarkt sind Altbauten in Gründerzeitgebäuden. Ihren Bestand sieht die private Immobilienwirtschaft jedoch als stark gefährdet. Schuld daran ist vor allem das Gesetz. Dieses belohnt Neubauten mit höheren Mieten, obwohl ein Neubau in Entstehung und Erhalt um vieles billiger ist als ein Gründerzeitjuwel. Im Sinne des Stadtbildes und der Kundenwünsche bleibt zu hoffen, dass Altbauten nicht nur am Wohnungsmarkt sondern auch im Gesetz bald bevorzugt werden.

Video zum Thema Miethaibecken oder Wohnoase?
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:
entgeltliche Einschaltung

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum