Sonderthema:
Formel 1 bei RTL wackelt weiter

Rechte-Poker

Formel 1 bei RTL wackelt weiter

Weiterhin keine Entscheidung gibt es im Poker um die Formel-1-Free-TV-Rechte für Deutschland ab der Saison 2018. RTL droht nach 25 Jahren der Verlust der Motorsport-Königsklasse. Denn auch rund das letzte Saison-Rennen 2017 in Abu Dhabi gibt es keine Entscheidung zu den TV-Rechten für Deutschland.

Der Vertrag von RTL mit der Formel 1 läuft Ende 2017 aus und wurde noch nicht verlängert. Auch dem deutschen Sky-Vertrag fehlt noch die Unterschrift für die Zukunft. Den neuen F1-Bossen aus dem US-Konzern Liberty Media schwebt eine Lösung vor, wonach nur noch ein Drittel der Rennen im Free-TV zu sehen sein soll. Der Rest liefe dann exklusiv bei einem Bezahl-Sender, vermutlich bei Sky.

RTL stieg 1984 in de F1 ein

RTL gefällt dieses Modell logischerweise gar nicht, der Kölner Privatsender hatte eine derartige Aufteilung in der Vergangenheit stets abgelehnt. Der Sender ist seit 25 Jahren mit der höchsten Rennserie verbunden. Von 1984 bis 1988 zeigte RTL die Rennen live. Nach einem Intermezzo bei ARD und ZDF, die jedoch nur Zusammenfassungen sendeten, kehrte die Rennserie am 7. Juli 1991 mit dem Grand Prix von Frankreich wieder zu RTL zurück.

Der "Schumi"-Boom

Sechs Wochen später gab Michael Schumacher in Spa sein Debüt. RTL machte Schumi mit groß, und dessen Erfolge befeuerten wieder die F1-Einschaltquoten des Senders. Im absoluten Boomjahr 2001 verfolgten im Schnitt rund 10,44 Millionen Fans Schumachers Weg zum vierten WM-Titel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.