Hervis legt sich mit Amazon an

Preisvergleich

Hervis legt sich mit Amazon an

 „Wir wollen mit dem Mythos aufräumen, dass im Internet alles günstiger ist“, sagt Hervis-Chef Alfred Eichblatt – und tritt ab sofort mit einer großen Werbeoffensive gegen Online-Giganten wie Amazon & Co. an. Das Besondere daran: Der Sportartikelhändler setzt auf Produkt-Preisvergleiche mit der Konkurrenz, was in unserer Werbelandschaft sonst eher unüblich ist.

Eichblatt sieht sich im Onlinehandel „ausgezeichnet“ aufgestellt. Ganze 50 % der im Internet bestellten Artikel werden von den Kunden vor Ort in den Filialen abgeholt.

Alle 30 Minuten eine Filiale. Mit 100 Filialen sei ein Hervis maximal 30 Minuten vom Kunden entfernt, wo er dann auch die Fachberatung und Nachbetreuung nach dem Kauf bekomme. „Wenn er es richtig macht, ist der stationäre Handel stärker als online“, so Eichblatt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum