Sonderthema:
Teuerstes Haus steht in Kitz

Immo-Vergleich

Teuerstes Haus steht in Kitz

Es ist der große Traum vieler Österreicher: ein eigenes Haus, möglichst mit Garten und ohne Nachbarn. Doch dieser Traum wird vielerorts immer unleistbarer.

So werden in Kitzbühel, dem teuersten Bezirk in ganz Österreich, für ein Einfamilienhaus im Schnitt 1,6 Mio. Euro fällig – um 41 % mehr als noch letztes Jahr, zeigt ein Remax-Immo-Vergleich aller 94 Bezirke Österreichs. Für das Geld könnte man in Niederösterreich ganze Ortschaften kaufen: Am günstigsten ist ein Haus mit im Schnitt gerade einmal 57.514 Euro (–16,3 %) in Waidhofen an der Thaya. Im Süden Wiens explodieren dagegen die Preise: In Mödling müssen Käufer mit 4448.389 Euro (+20,4 %) rechnen.

Wie kommt es zu den riesigen Preisanstiegen? „Der überdurchschnittlich ­hohen Nachfrage stand ein rückläufiges Angebot gegenüber, viele möchten die aktuell niedrigen Kreditzinsen nutzen und investieren in einen Hauskauf“, sagt Remax-Immo-Experte Bernhard Reikersdorfer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.