Sonderthema:
NIKI: Verkauf schon am 29. Dezember

Übernahme-Poker

NIKI: Verkauf schon am 29. Dezember

Im Poker um die Air-Berlin-Tochter NIKI will die Bietergemeinschaft Zeitfracht/Nayak nun doch kein eigenes Angebot vorlegen. Das Konsortium des Logistikers und der Wartungsfirma strebe aber Kooperationen mit möglichen Käufern an, sagte ein Sprecher am Donnerstag, ohne Details zu nennen.

Angebotsfrist endet

Potenzielle Käufer müssen verbindliche Angebote im Laufe des Tages beim vorläufigen Insolvenzverwalter Lucas Flöther einreichen. Wie die "Presse" berichtet, soll der Verkauf schon am 29. Dezember vollzogen werden. Zulezt war von Anfang 2018 die Rede.

Als Interessenten gelten die Schweizer Linien- und Charterfluggesellschaft PrivatAir, der Billigflieger Ryanair, die Condor-Mutter Thomas Cook und der NIKI-Gründer und Ex-Rennfahrer Niki Lauda. Zudem prüft zwei Insidern zufolge auch die British-Airways-Mutter IAG einen Kauf der insolventen NIKI.

>>>Nachlesen: Schweizer PrivatAir will NIKI kaufen

>>>Nachlesen: NIKI: Entscheidung bis Anfang Jänner

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.