Sonderthema:
Handytarife ab April teurer

Aber viele Sonderangebote

Handytarife ab April teurer

Der Mobilfunk-Tarifdschungel wird immer undurchsichtiger – und jetzt verteuern die drei großen Anbieter A1, T-Mobile und Drei auch noch viele Tarife. Konkret geht es um Verträge, die in den Geschäftsbedingungen eine sogenannte „Wertsicherungsklausel“ enthalten – damit können die Netzbetreiber die Grundgebühren an die Inflation anpassen. Um bis zu zwei Euro monatlich werden etliche alte Tarife teurer. Es gibt allerdings auch Ausnahmen – und neue Aktionen:

  • Diskont-Anbieter wie HoT oder spusu haben keine Wertsicherungsklausel, diese Tarife steigen nicht. Auch Wertkarten-Angebote sind nicht betroffen.
  • Bei der A1-Tochter yesss! kann man in zwei Tarifen ab sofort nicht verbrauchtes Datenvolumen ins nächste Monat mitnehmen und surft schneller.
  • Drei greift mit einem neuen Kampfpreis an: 14 GB für 14 Euro monatlich, für Neukunden, die sich bis 25. 4. zum Tarif „Top Sim M“ anmelden.
  • Die T-Mobile-Tochter tele.ring hat online jetzt 20 GB für 14 Euro monatlich (ohne Datenroaming) mit dem Angebot „Schlaue SIM Extra“.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.