19-Jähriger beging via Internet-TV Selbstmord

200 sahen zu

© Screenshot aus dem Video

19-Jähriger beging via Internet-TV Selbstmord

Der Bursche, der sich im Internet "CandyJunkie" nannte, konsumierte vor laufender Webcam Opiate und Pillen, die zu seinem Tod führten. Zuvor hatte er sein Vorhaben in einem Online-Forum angekündigt. Der Jugendliche starb am Mittwoch (Ortszeit) an einer Überdosis Opiaten und Benzodiazepin, einem Beruhigungs- und Schlafmittel, wie das Büro des Gerichtsmediziners im Bezirk Broward erklärte.

200 sahen zu
Während seines Selbstmordes sahen 200 Schaulustige auf dem Online-Portal "Justin.tv" bei seinem Selbstmord zu. Einige kommentierten "OMG (Oh my Gosh)", andere "LOL (Laughing Out Loud)". Andere widerum nahmen seine Selbstmorddrohung ernster und verständigten den Moderator des Online-Portals. Einer habe den Moderator der Seite informiert, der den Standort des 19-Jährigen ausfindig gemacht und die Polizei verständigt habe. Beim Eintreffen der Beamten war der Jugendliche bereits tot.

Polizei drehte Video ab
Davor lag der 19-jährige Bodybuilder allerdings stundenlang halbtot auf seinem Bett - die Kamera lief und lief. Erst die Polizei, die beim Eintreffen nur noch den Tod feststellen konnte, drehte die Kamera ab. Das Video war auch nach dem Vorfall noch einige Zeit lang online und wurde erst mit Verspätung vom Betreibe von "Justin.tv" offline genommen. Michael Seibel, Chef von Justin.tv, bedaure den Vorfall, verteidigte aber die Plattform.

Mehrere Ankündigungen
Abraham K. Biggs hatte wohl schon mehrmals in diversen Foren seinen Selbstmord angekündigt, so glaubten ihm dieses Mal etliche Internet-User nicht (mehr) - und die Hilfe für ihn - kam tatsächlich zu spät.

Video-Ausschnitte
Teile des Videos sind nach wie vor auf diversen Videoplattformen online. Man sieht darauf die letzten 70 Sekunden, bevor die Polizei das Zimmer stürmt. Man sieht, wie Abraham K. Biggs leblos auf dem Bett liegt - in Unterhose und T-Shirt. Dann fällt ein Holzbrett auf das Bett, ein Polizist dringt in den Raum ein und begutachtet den Körper des Jugendlichen - und dreht im Anschluss sofort die Kamera ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen