90.000 Angestellte bekommen ein Handy

Windows Phone 7

90.000 Angestellte bekommen ein Handy

Dem IT-Riesen Microsoft hat anscheinend die Google-Aktion Ende letzten Jahres sehr gefallen. Damals schenkte der Suchmaschinen-Weltmarktführer seinen 20.000 Angestellten das Google-Phone Nexus One, welches kurze Zeit später in den Handel kam. Microsoft geht nun einen ähnlichen Weg: Anlässlich des bevorstehenden Starts des neuen Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 (WP7) hat ein führender Manager nun angekündigt, dass alle 90.000 Angestellten in den nächsten Wochen eine neues WP7-Smartphone bekommen werden.

Mundpropaganda
Die damit verbundenen Kosten sind für den IT-Riesen dabei nicht mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein. Denn das geplante Werbebudget fällt deutlich höher aus. Microsoft hofft durch die Aktion von der Mundpropaganda zu profitieren. Schließlich sind die Mitarbeiter rund um den Globus verstreut und können daher weltweit Werbung für das neue Programm machen. Um welches Handy-Modell es sich dabei genau handelt, wurde nicht bekannt gegeben. Wie berichtet konnten sich einige US-Medien von den Qualitäten von Windows Phone 7 bereits ein Bild machen. Diesen schickte Microsoft ein Samsung-Smartphone, auf denen das (noch nicht ganz fertig entwickelte) Betriebssystem installiert war.

Start der Aktion
Die Auslieferung beginnt sobald die Entwickler grünes Licht geben - das Programm also den Final-Release-Status erhält. Wenig später wird WP7 dann auch für die Kunden erhältlich sein.

Mit dem neuen Programm will Microsoft verlorenes Terrain auf Googles Android und Apples iOS wieder zurückerobern. Des Weiteren hat auch der Marktführer Nokia sein neues Handy-Betriebssystam Symbian 4 bereits angekündigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen