Alte Handys bleiben zu Hause liegen

Kein Recycling

© sxc

Alte Handys bleiben zu Hause liegen

Nur drei Prozent recyclen ihr altes Handy nach Gebrauch. Drei von vier Menschen denken gar nicht dran, dass sie es doch recyclen könnten. Fast fünfzig Prozent wissen gar nicht, dass das überhaupt möglich ist. Das ist das Ergebnis einer Studie, die auf 6.500 Interviews in 13 verschiedenen Ländern der Welt (u.a. Deutschland, Schweden, England, USA, Brasilien) basiert.

Treibhauseffekt reduzieren
Markus Terho, Umwelt-Verantwortlicher bei Nokia dazu: "Wenn von den drei Billionen weltweiten Handynutzern jeder nur ein Gerät zurückbringen würde, könnten wir schon 240.000 Tonnen an Rohmaterial sparen - und die Treibhausemissionen so reduzieren, als würden 4 Millionen Autos weniger auf der Straße fahren."

Handy-Recyclen auch in Österreich
Viele Menschen sind nicht informiert drüber, dass über 80 Prozent der Handyteile mittlerweile recyclebar sind und es damit sehr wohl Sinn macht, die alten Geräte zurückzubringen. In Österreich gibt es auch zahlreiche Hilfsprojekte (wie z.b. "Handy4Help") , die Ihr altes Handy gerne nehmen. Althandyspendensackerln gibt es beispielsweise auch bei allen BP-Tankstellen in Österreich. Auch kaputte Handys sollten nicht im Mistkübel landen: Nokia oder T-Mobile nehmen z.B. alte, kaputte Geräte zurück, um die Einzelteile zu recyclen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen