Analyst rechnet mit 6 Mio. Nexus One

Positive Aussichten

Analyst rechnet mit 6 Mio. Nexus One

Nachdem das Google-Phone Nexus One am Montag für negative Schlagzeilen sorgte, hat sich das Blatt am Dienstag wieder gewendet. Zwar sind die Empfangsprobleme noch immer nicht beseitigt, dem Erfolg des Smartphones dürfte das jedoch nichts anhaben.

Positive Aussichten
Laut dem Branchenkenner und Analysten von Barclays Kapital D. Anmuth wird der Internetriese allein im Jahr 2010 zwischen fünf und sechs Millionen Einheiten des Nexus One verkaufen. Mit dieser Zahl würde Google auf Anhieb die Spitzenposition der meistverkauften Android-Handys einnehmen. Schon am ersten Tag war der Andrang nach dem 530 Dollar teuren Gerät so enorm, dass die Verkaufs-Homepage zusammen gebrochen ist. In die Analysen floss jedoch nicht dieser erste Ausnahmetag ein, sondern die Vorbestellungen bei den beiden Mobilfunkvertriebspartnern Verizon und T-Mobile USA. Mit Vertrag kostet das Gerät rund 180 Dollar.

Hier nach den neuesten Handys shoppen

Derzeit ist das Google-Phone nur in den USA, Großbritannien, Singapur und Hongkong erhältlich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen