Apple-Gründer Steve Jobs leidet an Hormonstörung

Vor der Hausmesse

 

Apple-Gründer Steve Jobs leidet an Hormonstörung

Er werde trotz seiner Erkrankung weiterhin Vorstandsvorsitzender bleiben, erklärte Jobs am Montag. Damit wollte der 54-Jährige offenbar vor der für das Unternehmen entscheidenden Hausmesse Macworld am Dienstag Gerüchte über seinen Gesundheitszustand zerstreuen, die zeitweise sogar den Börsenkurs belasteten.

Bluttest gab Aufklärung
Ein hormonelles Ungleichgewicht habe seinen Proteinhaushalt durcheinandergebracht, erklärte Jobs. Das hätten Bluttests ergeben. Genesung und Gewichtszunahme würden sich bis in das späte Frühjahr hinziehen, teilte Jobs weiter mit. Der Verwaltungsrat erklärte daraufhin, Apple sei "sehr glücklich Steve als Führungsperson und Vorstandsvorsitzenden zu haben". Jobs musste 2004 wegen Bauchspeicheldrüsenkrebs operiert werden, sein jüngster Gewichtsverlust hatte Befürchtungen über einen Rückfall genährt. Medien hatten seit dem vergangenen Sommer immer wieder berichtet, dass "Mr. Apple" blass und mager wirke.

steve
Foto: (c) AP

Wilde Spekulationen im Vorfeld
Jobs sagte im Dezember seinen bisher alljährlichen Auftritt bei der Macworld ab, worauf Spekulationen über eine mögliche Ablösung an der Apple-Spitze aufkamen. Das Unternehmen betont indes, Hintergrund sei, dass die Kooperation mit dem Messeveranstalter IDG in San Francisco in diesem Jahr auslaufe; 2010 werde Apple seine Produkte dort nicht mehr präsentieren. 2007 beispielsweise kündigte Jobs auf der Macworld das iPhone an und gab damit den Einstieg des Unternehmens in den Mobilfunkmarkt bekannt.

Der alte Hase im Computer-Business
Die Renaissance des Computerherstellers mit einer Reihe an innovativen Produkten wie dem iMac, dem MacBook, iTunes oder dem iPod wird hauptsächlich Jobs zugeschrieben, der öffentlich meist leger in schwarzem Rollkragen-Pullover und Jeans auftritt. Investoren und die Apple-Fangemeinde reagierten zuletzt nervös auf Berichte über seine angeblich schlechte Gesundheit. Jobs und sein Freund Steve Wozniak hatten Apple Computer 1976 gegründet, fünf Jahre bevor IBM in den Markt für PCs einstieg.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen