Mehr Sicherheit bei iTunes-Käufen

Apple bessert nach

© Screenshot: iTunes

Mehr Sicherheit bei iTunes-Käufen

Das amerikanische Kultunternehmen reagiert aur den jüngsten Hackerangriff (sieh unten). Denn Apple will seinen populären Internet-Musikladen iTunes durch neue Sicherheitsmaßnahmen besser vor Betrügereien an Kunden schützen.

Häufigere Code-Abfrage
Käufer müssten künftig bei kostenpflichtigen Musikdownloads öfter als bisher die drei- oder vierstellige Sicherheitsnummer angeben, die sich normalerweise auf der Rückseite der Kreditkarte befindet, teilte Apple am Mittwoch mit.

Auslöser
Hintergrund der neuen Maßnahme ist der Kreditkartenbetrug eines vietnamesischen Entwicklers (wir berichteten). Davon waren laut Apple etwa 400 von 150 Millionen iTunes-Kunden weltweit betroffen - "weniger als 0,0003 Prozent aller iTunes-Nutzer", wie Apple betonte. Der Hacker verschaffte sich Zugang zu den Kreditkartennummern und Konten der Betroffenen und kaufte damit seine eigenen Angebote. Der Schwindel flog auf, als plötzlich 42 seiner Titel unter den 50 am öftesten heruntergeladenen Angeboten waren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen