Apple stellt neues iPhone am 7. Juni vor

Apple Präsentation

© gizmodo.com

Apple stellt neues iPhone am 7. Juni vor

Die nächste Runde im Konkurrenzkampf zwischen Apple und dem Rest der Smartphone-Welt kommt spätestens in zwei Wochen. Wie an dieser Stelle bereits angekündigt, wird Apple-Chef Steve Jobs am 7. Juni das Entwicklertreffen WWDC in San Francisco mit einer Präsentation eröffnen. Das bestätigte der US-Konzern am Montag nun auch offiziell. Wie bei iPad und Co. hält sich das Unternehmen zwar wie immer mit Ankündigungen zurück, doch es gilt bereits als sicher, dass es sich dabei um das neue iPhone-Modell (4G oder HD) handelt. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern wird die Überraschung dieses Mal jedoch weitgehend ausbleiben, denn wie berichtet hatte der Apple-Entwickler Gray Powell vor einigen Wochen einen hochgeheimen Prototypen des Handys in einer kalifornischen Bier-Bar verloren. Beim Techblog "Gizmodo" wurde das Gerät dann ausführich vorgestellt. Wenige Wochen später ist dann auch in Vietnam ein iPhone-Prototyp aufgetaucht, welcher derzeit in einer Internet-Auktion versteigert wird.

Keine Enttäuschung
Steve Jobs selbst versprach laut einem US-Medienbericht: "Sie werden nicht enttäuscht sein." Der Apple-Chef habe wieder einmal ein Fan-Email beantwortet, berichtete das Tech-Blog "MacRumors" am Wochenende. Solche knappen Antworten des als Geheimniskrämer bekannten Jobs sind in den vergangenen Wochen immer wieder aufgetaucht. Ihre Echtheit wurde von Apple nie bestätigt, sie gelten anhand der E-Mail-Ausgangsdaten dennoch als authentisch.

Fight mit Google
Google hatte vor einigen Tagen die Rivalität mit Apple verschärft. Eine neue Version des Handy-Betriebssystems Android und die Plattform Google TV, die Fernsehen und Internet miteinander verschmelzen soll, fordern Apples iPhone und Medienangebote direkt heraus. Zudem erlaubten sich Google-Manager wiederholt verbale Seitenhiebe gegen den Konkurrenten. Die Antwort von Jobs beim WWDC wird deshalb mit besonderer Spannung erwartet.

Auf die E-Mail-Frage, ob Google mit den neuen Ankündigungen Apple voraus sei, soll Jobs in der gewohnt knappen Art geantwortet haben. "Keine Chance" ("Not a chance"), schrieb er dem Technologie-Blog "Gizmodo" zufolge.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen