Alle Informationen vom neuen iPad-Gegner

Asus Eee Pad

© Asus

Alle Informationen vom neuen iPad-Gegner

Vom ersten bis fünften Juni findet in Taipeh die IT-Messe Computex statt. Bereits einen Tag vor dem offiziellen Start der Messe hat Branchen-Riese Asus seine Neuheiten präsentiert. Darunter befanden sich auch zwei Varianten des neuen EeePad, welches vor allem dem Apple iPad Kunden abjagen soll.

Eee Pad EP121
Der neue Tablet-Computer hört auf den Namen Eee Pad EP121 (Bild oben) und ist mit einem 12 Zoll großen Display ausgestattet. Damit überragt es das iPad (9,7 Zoll) um über zwei Zoll. Laut Asus soll sich das Gerät als Netbook-Ersatz, Multimedia-Player und E-Book-Reader eignen. Als Alternative zur Touchscreen-Tastatur wird es im Zubehörprogramm auch eine kompatible mechanische Tastatur geben, welche sich nahtlos in das stimmige Design eingliedern soll. Von ihr gibt es jedoch noch keine Fotos. Da das Eee Pad von einem leistungsstarken Core 2 Duo-Prozessor angetrieben wird, stellt auch Multitasking (wenn mehrere Programme gleichzeitig laufen) kein Problem dar. Des Weiteren kommt im Gegensatz zu den meisten anderen Konkurrenten (Nvidia, JooJoo, WeTab, Asus EeePad, Medion-Tablet, HP Slate, Aigo N700) kein "abgespecktes" mobiles Betriebssystem (iPhone OS, Android, etc.) zum Einsatz. Auf dem Gerät ist nämlich Windows 7 Home Premium bereits vorinstalliert. Das könnte sich jedoch negativ auf die Bedienung auswirken. Schließlich sind die mobilen Software-Lösungen extra für die Fingereingabe entwickelt worden. Die Akkulaufzeit gibt Asus selbstbewusst mit zehn Stunden an. Somit soll das Eee Pad - trotz der stärkerer Leistung - genauso lange durchhalten wie sein Apple-Pendant.

eeepad_reuters
Links das Eee Pad, rechts das Eee Tablet; Bild: (c) Reuters

Kleineres Tablet und E-Book-Reader
Neben dem iPad-Gegner stellte Asus noch zwei weitere Neuheiten vor. Beim Eee Tablet handelt es sich um einen erweiterten E-Book-Reader. Denn das Gerät kann nicht nur Inhalte (Bücher, Zeitungen, etc.) darstellen, sondern dient auch als Eingabegerät. Als Eingabemedium dient der mitgelieferte Spezial-Pen, mit dem die User wie auf herkömmlichen Papier schreiben können sollen. Des Weiteren spendiert Asus dem Eee Tablet eine integrierte Digicam und eine USB- und SD-Karten-Schnittstelle. Abstriche müssen die Kunden also nur beim Display hinnehmen, denn wie die meisten E-Reader kann auch dieses Gerät die Inhalte nur in schwarz-weiß darstellen.

Das Eee Pad EP101TC ist der kleine und leistungsschwächere Bruder des Eee Pad EP121. Sein zehn Zoll großes Display soll ebenfalls für eine hervorragende Darstellungsqualität sorgen. Als Betriebssystem kommt der Windows CE-Nachfolger "Windows Embedded Compact 7" zum Einsatz. Mit einem Gewicht von 675 Gramm und einer Höhe von gerade einmal 1,2 Zentimeter bleibt das Gerät erfreulich kompakt und mobil.

Starttermin und Preis
Da Asus die beiden Geräte erst Anfang 2011 in die Läden bringt, muss sich Apple einstweilen noch keine Sorgen machen. Die Einstiegspreise der Eee Pads dürften bei 400 und 500 Euro liegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen