Bing sehr efolgreich gestartet

Microsoft

© Reuters

Bing sehr efolgreich gestartet

Im Markt der Internet-Suchmaschine hat "Bing" nach ersten Erkenntnissen des StatCounter (Marktforschungs-Unternehmen) auf Anhieb die Spitzenposition unter den Google-Mitbewerbern eingenommen. Demnach konnte "Bing" am 4. Juni erstmals den bisherigen Zweitplatzierten Yahoo! mit einem Anteil von 5,6 Prozent aller weltweiten Suchanfragen überholen. Yahoo! liegt mit 5,1 Prozent immer noch fast auf Augenhöhe. Unangefochten an der Spitze bleibt jedoch Branchenprimus Google mit knapp 88 Prozent.

Yahoo!-Deal
Eigentlich wollte Microsoft Yahoo! übernehmen - scheiterte bei dem Versuch jedoch (wir berichteten). Bis jetzt liegt der Software-Gigant mit seiner selbstentwickelten Suchmaschine sehr gut im Zeitplan. Denn Microsoft-Chef Steve Ballmer gab erst letzte Woche bekannt, dass man in den nächsten fünf Jahren der weltweit zweitgrößte Suchmaschinenbetreiber werden wolle.

Erfolg nur durch Panne?
Einige Analysten sind jedoch etwas sarkastisch der Meinung, dass "Bing" nur vorübergehend so erfolgreich war, weil die Suchmaschine zu Beginn fehlerbedingt die Vorschau auf Porno-Inhalte (auch am eingebauten Jugendschutzfilter vorbei) präsentierte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen